Sammy:

Sammy, der Rabauke, lebt nun schon über einem Jahr in unserer Familie und aus einem ängstlichen, überaus reizempfindlichen Nervenbündel, ist ein ausgeglichener, gehorsamer und „erwachsener“ Hund geworden.

Aber von Anfang an: Wir sind die Herausforderung Sammy, mit Unterstützung eines befreundeten Hundetrainers im August 2013 angegangen. Sammy, damals 18 Monate alt, hatte wohl in seinem jungen Leben nicht so viel schönes erlebt, einiges kam erst nach und nach an die Oberfläche und stellte uns oft vor neue Aufgaben. Doch die Herausforderung anzunehmen hat sich mehr als gelohnt.

Von den ersten Tagen an, arbeiteten wir mit einem Hundetrainer zusammen um Sammy von seinen Ängsten und Unsicherheiten zu befreien. Vertrauen in seine Umwelt aufzubauen und sein Selbstbewusstsein zu stärken. Kurz, Sammy musste eigentlich noch richtig sozialisiert werden. Eine ganz große Rolle hat hierbei gespielt dass Sammy einmal die Woche, ohne die wöchentliche Trainerstunde, die Möglichkeit hatte, unter Aufsicht unseres Hundetrainers, einen Tag in einem Hunderudel zu verbringen. Wir nannten es immer den Hundekindergarten, an dem Tag hat er von seinen Hundefreunden Dinge gelernt und sich Situationen ausgesetzt vor denen er sonst geflüchtet ist oder durch ständiges Bellen auf sich aufmerksam gemacht hat. Im Rudel hat er seinen Platz gefunden , er hat gelernt ausgelassen zu spielen und zu toben,sich zu behaupten, zusammen mit Artgenossen im Auto zu fahren, gemeinsam zu fressen und zu ruhen, er hat dadurch schwimmen gelernt und die Angst und das Misstrauen Menschen gegenüber verloren. Vorallem vor älteren Männern, mit Mützen und Gehstöcken.

Nun über ein Jahr später, ist aus unserem Rabauken ein toller Hund geworden. Sammy ist sehr gelehrig und aufmerksam. Jeder von unseren Verwandten und Bekannten die Sammy von Anfang an kennen sind überrascht über die tolle Entwicklung . Dinge die vorher eher schwierig zu bewältigen waren , wie z.B . Hundebegegnungen beim spazieren an der Leine, fremde Menschen, Kinder mit Rucksack, Kinderwagen, Schirme, Autos, Umweltgeräusche uvm. sind für Sammy überhaupt kein Problem mehr.

Er ist sehr gehorsam, somit hat er natürlich auch viel an Freiheit gewonnen und kann deshalb oft sehr ausgelassen im Wald oder über die Felder toben. Als Spielkamerad ist er immer gerne gesehen und hier wird auch jede sich bietende Gelegenheit genutzt. Beim Spielen und Toben ist er ein absoluter Motivator, der selbst den bequemsten Hund zum spielen und rennen bringt. Seit dem Herbst bereiten wir uns gemütlich auf die Begleithundprüfung vor, die wir dann jetzt im Frühjahr dann auch absolvieren wollen.

In jedem Urlaub hatten wir ihn dabei und egal ob in einem Hotel oder in einer Ferienwohnung, Sammy ist absolut reisefest.

Ausserdem begleitet er zweimal wöchentlich eine Nordic Walking Gruppe beim Training und das obwohl er solche Angst vor Stöcken hatte.

Also Sammy ist durch und durch ein richtiges Schätzchen geworden. Anhänglich, verschmußt, sensibel. Er ist ein richtiger Sonnenschein und bringt uns ständig zum Lachen weil er immer noch genug Flausen im Kopf hat.

In den Hundekindergarten geht er ab und zu immer noch, nur mittlerweile gehört er zu dem Rudel, dass Artgenossen hilft sich in dieser Welt zurecht zu finden.

Sammy ist aus unserer Familie nicht mehr wegzudenken und wir sind froh damals die Herausforderung angenommen zu haben.

Liebe Grüße von Sammy und Michael und Christine Haupert




Zurück zur Übersicht