Soko:

Hallo,

ich möchte mich mal wieder melden.

Soko ist noch ein ganzes Stück gewachsen (siehe Foto). Sie kann folglich noch keine 2 Jahre alt gewesen sein. Der 1. Eindruck täuschte nicht. Ausserdem hat sie etwas zugenommen.

Sie scheint langsam aber sicher "anzukommen". Sie sucht immer körperliche Nähe und Wärme, schmust sehr gerne und ausgiebig. Verspielt ist sie nach wie vor. Einfach alles wird zum Spielzeug. Dabei hat sie jede Menge Spielsachen. Ihr Lieblingsteil: eine schwarz/weiße Plüschmaus. Sie schleppt sie erst kurz voller Stolz im Mäulchen, wirft sie dann über den Kopf - der Kampf beginnt.

Wissen Sie etwas über die Umstände, wie sie gefunden wurde?

Sie wird ganz schnell panisch. Ich muss sie erst einige Male rufen, bis sie sich dann bereitwillig von mir helfen lässt. Beispiel: Sie saß gestern auf dem Balkon auf einer Fensterbrüstung. Ich stand zufällig neben ihr. Plötzlich flog ihr ein Insekt ins Mäulchen. Das ging so schnell, dass ich nicht erkennen konnte, ob es zur "stechenden Fraktion" gehört. Sofort wurde sie panisch, raste wie wild umher. Ich wollte sie beobachten, dass ich sie im Fall des Falles schnell zum Tierarzt bringen könnte. Sie speichelte auch sofort. Ein Hinweis - Tabletten können ihr nicht verabreicht werden. So läuft das immer ab. Auch Kleinigkeiten bringen sie aus der Fassung. Einmal raste sie von der Katzentoilette, an einem Haar (sie versucht immer an meinen Haaren zu kauen) hängend etwas Kot. Erst nach 5 - 6 mal rufen, ließ sie sich helfen.

Sie ist absolut liebenswert, spürt das auch. Mit Shakespear klappt es auch immer besser. Sie ärgert ihn nicht mehr allzu oft, hat auch keine Chance gegen den großen Kerl.

Viele Grüße

Liane S.



Zurück zur Übersicht