KATZEN Seite 1


Wie unsere Besucher sicherlich wissen, leben auf unserem Tierheimgelände viele Freigängerkatzen, die zum Teil auch vermittelt werden können (einige sind einfach zu scheu zum Vermitteln). Bei 38 Hofkatzen wären wir wirklich froh, auch hier etwas ausdünnen zu können, zumal bei den zutraulichen, anhänglichen Katzen zu sehen ist, dass sie sich in einem eigenen Zuhause wohler fühlen würden. Außerdem sind die Futter- und Tierarztkosten bei so vielen Katzen natürlich enorm hoch. In den Katzenzimmern kommen wir selten unter 20 Katzen, was den allgemeinen Katzenbestand schon mit dauerhaft knapp 60 Katzen wahnsinnig hoch hält. In den Zeiten von Mai bis Oktober liegt die Bestandszahl jedoch wesentlich höher, wenn tragende Katzen und ganze Würfe von Kitten an der Tagesordnung sind. Dann ist man mal schnell an der Zahl von 80 oder 90 Katzen, die versorgt werden müssen.

Die meisten unserer Katzen möchten Freigang haben, aber natürlich leben auch einige reine Wohnungskatzen im Tierheim. Auch vom Alter her ist so ziemlich alles vertreten und es ist sicher einen Besuch im Tierheim wert, um sich nach einem neuen Mitbewohner umzusehen.

Bitte rechnen Sie immer Zeit mit ein, um sich die Tiere in Ruhe ansehen zu können. Deshalb unsere Bitte: Kommen Sie rechtzeitig und nicht kurz vor Ende der Öffnungszeiten, da wir wegen unserer Nachbarn bemüht sind, pünktlich zu schließen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


 
Paul
Karthäuser-Mischling
Kater, kastriert, geb. ca. 2011



Paul wartet leider schon seit April 2016 bei uns im Tierheim auf ein neues Zuhause. Verstehen können wir das nicht so wirklich, da er sich bei uns viele Monate lang als netter Kater gezeigt hat.

Nach all den Monaten fällt uns allerdings so langsam auf, dass Paul unausgelastet ist. Er ist ein notorischer Freigänger und muss seit vielen Monaten auf den Freigang verzichten. Dies fällt ihm besonders schwer. Noch dazu muss er sein Zimmer oft mit Katern teilen, die er nicht so mag.

Wir wünschen uns für Paul ein Zuhause ohne kleinen Kinder. Die Vermittlung zu einer weiblichen Katze wäre sicherlich möglich. Zu einem Kater möchten wir ihn nicht vermitteln. Er möchte nach Eingewöhnung in jedem Fall wieder Freigang bekommen.
ID: 1622/Stand: 25.04.2016, Update: 30.05.2017
PDF-Datei


 
Shiva
Europäisch Kurzhaar
Katze, kastriert, geb. 05.11.2011



Shiva kam am 19.01.2017 als Abgabetier zu uns, da das Kind in der Familie eine Allergie entwickelt hat.

Da Shiva bei Abgabe nicht geimpft war, musste sie leider erst mal in einer kleinen Box unterkommen. Das hatte ihr überhaupt nicht gefallen, was sie auch mit Zähnen und Krallen deutlich gezeigt hat. Dies ist jedoch nicht ungewöhnlich und jetzt wo Shiva wieder mehr Platz hat, zeigt sie sich verschmust und goldig, wie wir sie auch beschrieben bekamen.

Auf Artgenossen kann sie vermutlich ganz gut verzichten. Sie möchte in jedem Fall Freigänger werden.
ID: 1803/Stand: 23.01.2017, Update: 03.03.2017
PDF-Datei


 
Wasja
Europäisch Kurzhaar
Kater, kastriert, geb. ca. 2011



Wasja kam bereits im November 2016 als Abgabetier zu uns.

In den letzten Monaten hat Wasja sich zu einem unglaublichen Schmusekater entwickelt. Er liebt die Zuwendung und Nähe zum Menschen sehr. Umso schwerer fällt ihm natürlich das Leben im Tierheim.

Mit seinen Artgenossen versteht er sich im Zimmer zwar meist, ist aber mit den vielen Katzen überfordert.

Wasja hat mit einem Auge Probleme und kriegt nun schon länger mehrmals täglich Augentropfen. Interessenten sollte bewusst sein, dass man hier etwas größere Sorgfalt walten lassen sollte.

Wasja möchte auch zukünftig wieder regelmäßigen Freigang genießen.
ID: 1769/Stand: 14.11.2016, Update: 07.06.2017
PDF-Datei


 
Honey
Europäisch Kurzhaar
Katze, kastriert, geb. ca. 2014
 - Reserviert - 

Honey wartet leider schon seit knapp 1½ Jahren bei uns auf ein neues Zuhause. Wir hatten sie lange gemeinsam mit ihrer Schwester Ashley in der Vermittlung. Vermutlich lag die Schwierigkeit in der Vermittlung bei „scheues Doppelpack“. Wir haben uns daher schweren Herzens dazu entschlossen die Beiden zu trennen, als es Interessenten für Ashley gab. Allerdings waren sich mittlerweile alle bei uns sicher, dass die Beiden nicht wirklich viel miteinander zu tun haben und getrennt werden können.

Wir hoffen, dass auch Honey bald ihre Familie finden wird. Sie ist in den letzten Jahren schon viel zutraulicher geworden und gerade wenn es Fressen gibt, kann man sie streicheln und sie scheint es immer mehr zu genießen. Wir vermuten, dass sie ganz gut auf die anderen Katzen verzichten könnte und könnten uns für sie ein Zuhause als Einzelkatze mit Freigang vorstellen.

Kleine Kinder würden sie sicherlich verschrecken und wären nicht das Richtige für sie. Ein ruhiger Haushalt wäre perfekt für sie, in dem man ihr die Zeit gibt, die sie braucht.
ID: 1856/Stand: 04.05.2017
PDF-Datei


 
Petra
Europäisch Kurzhaar
Katze, kastriert, geb. ca. 2005



Petra kam eigentlich mit dem Namen Peter zu uns. Allerdings mit der Gewissheit, dass es sich bei Peter um ein weibliches Tier handelt. Wir haben jetzt einfach mal auf Petra umgeschwenkt.

Die Kätzin kam auf Grund eines Sterbefalles zu uns ins Tierheim. Sie hat als Freigänger in Einzelhaltung gelebt.

Petra wird als nicht ganz einfache Katze beschrieben, sie zeigt sich situationsbedingt nicht immer sehr freundlich.
ID: 1883/Stand: 17.06.2017
PDF-Datei


 
Ursa
Europäisch Kurzhaar
Katze, nicht kastriert, geb. 05/2017



Ursa kam gemeinsam mit ihrer Schwester zu uns ins Tierheim. Die Beiden waren wildgeborene Kitten, die bei uns einen Unterschlupf gefunden haben. Leider bleiben gerade diese Kitten immer sehr lange bei uns. Noch dazu wenn sie schwarz und „unauffällig“ sind. Interessenten konzentrieren sich meist in jeder Altersklasse auf die Katzen, die auf einen zukommen, da Katzen sich ja nach Aussage von Vielen ihre Leute aussuchen müssen. Das hat aber ja leider zur Folge, dass zurückhaltend Katzen nie Menschen aussuchen würden und ihr Leben im Tierheim verbringen müssten.

Wir finden, dass gerade diese Tiere es wert sind, dass man einen 2. Blick investiert und gemeinsame Erfolge im Vertrauensaufbau schweißen unheimlich zusammen.

Für Ursa wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause, gerne mit Artgenossen, wo sie später, nach der Kastration mal Freigang bekommen sollte.
ID: 1890/Stand: 03.07.2017, Update: 09.10.2017
PDF-Datei


 
Mahita und Levannah
Europäisch Kurzhaar
Katzen, nicht kastriert, geb. ca. 09/2016


Mahita   Levannah

Mahita und Levannah kamen mehr oder weniger als Fundtiere zu uns ins Tierheim. Irgendwo war klar wem die Katzen sind, aber man fühlte sich für die Tiere nicht verantwortlich. Weder fürs füttern, noch fürs kastrieren.

Bevor Mahita und Levannah noch weiteren Nachwuchs produzieren konnten und sich irgendwo durchschlagen mussten, wurden sie zu uns gebracht. Die Beiden sind kastriert worden und werden demnächst geimpft.

Sie sind derzeit noch sehr zurückhaltend und fürchten sich. Anfassen kann man sie jedoch. Wir sind daher zuversichtlich, dass sie mit Ruhe und Geduld auch offener werden.

Die Beiden werden auch getrennt voneinander vermittelt und sollen in jedem Fall Freigang erhalten.
ID: 1892/Stand: 03.07.2017, Update: 28.08.2017
PDF-Datei


 
Buffy
Europäisch Kurzhaar
Katze, kastriert, geb. 28.03.2015

Buffy wurde ursprünglich bei uns im Tierheim geboren. Sie zog im Alter von 10 Wochen gemeinsam mit ihrer Mutter Eny aus. Buffy war schon da recht zurückhaltend und scheu gewesen.

Leider haben es ihre Besitzer in den letzten 2 Jahren nicht geschafft aus Buffy eine zutrauliche Katze zu machen. Sie hat sich quasi in all der Zeit nie anfassen lassen. Sie ist nicht aggressiv, aber sie fürchtet sich vor Menschen und flüchtet sofern sie die Möglichkeit hat. Bei ihren Vorbesitzern wurde sie dann auch noch unsauber.

Was im letzten Zuhause schief gelaufen ist, können wir aus der Ferne nicht beurteilen.

Buffy hat bisher in reiner Wohnungshaltung gelebt.
ID: 1901/Stand: 24.07.2017
PDF-Datei


 
Cleo
Europäisch Kurzhaar
Katze, kastriert, geb. ca. 2016

Cleo kam am 20.07.2017 als Fundtier aus Kleinbundenbach zu uns ins Tierheim.

Anfangs verstand Cleo erst mal die Welt nicht mehr. Auch der Anblick der anderen Katzen machte sie etwas schlecht gelaunt. Mittlerweile ist sie jedoch aufgetaut und zu Schmusestunden aufgelegt. Betritt man ihr Zimmer, kommt sie angerannt und will Neues entdecken und erleben.

Cleo ist eine sehr aktive Katze, die in ihrem neuen Zuhause in jedem Fall Freigang erhalten soll. Sie sollte Einzelkatze werden.
ID: 1905/Stand: 24.07.2017, Update: 28.08.2017
PDF-Datei


Rückwärts blätternZum SeitenanfangVorwärts blättern