KATZEN Seite 2

 
Fee
Europäisch Kurzhaar
Katze, kastriert, Alter unbekannt

Fee kam gemeinsam mit Watson am 23.09.2017 von einem Reiterhof zu uns ins Tierheim. Die Beiden tauchten dort irgendwann auf und wurden dann kastriert. Als man merkte, dass die Beiden immer zutraulicher wurden und sich auf dem Hof aber eigentlich niemand zuständig fühlte, entschloss man sich die Beiden zu uns zu bringen, damit sie ein Zuhause finden, wo sie bewusst angeschafft werden und man sich um sie kümmert.

Fee zieht sich momentan noch etwas zurück, da sie noch nicht so genau weiß wo sie hier eigentlich ist, aber wir sind uns sicher, dass auch sie bald auftaut.

Wir wünschen uns für sie in jedem Fall ein Zuhause mit Freigang. Gerne kann sie natürlich gemeinsam mit Watson ausziehen, wird aber auch in Einzelhaltung vermittelt.
ID: 1937/Stand: 28.09.2017
PDF-Datei


 
Murphy
Europäisch Kurzhaar
Kater, kastriert, geb. ca. 2014

Murphy kam am 02.11.2017 als Fundtier aus Mittelbach in die Tierklinik, da er vermutlich angefahren wurde. Wir übernahmen ihn dann und da er keine großen Schäden aufgewiesen hatte, ist er mittlerweile wieder gut beieinander.

Murphy war über unser „Wildkatzen-Konto“ kastriert worden, leider geht aus unseren Unterlagen aber nicht mehr hervor wer ihn zu uns gebracht hatte und ob er dorthin womöglich wieder zurück könnte.

Er ist jedoch ein recht zutraulicher Kater, weshalb wir ohnehin die Überlegung anstreben ob man ihm nicht ein eigenes Zuhause beschaffen sollte, wo er nicht nur gefüttert wird, sondern auch rein kann und richtig versorgt wird.

Er sucht also demnächst ein neues Zuhause.
ID: 1952/Stand: 07.11.2017
PDF-Datei


 
Fred
Europäisch Kurzhaar
Kater, wird noch kastriert, geb. ca. 2010

Fred kam am 10.03.2018 als Fundtier zu uns ins Tierheim. Nach Erzählungen der Finder und der Optik des Katers war uns klar, dass sich hier kein Eigentümer mehr melden wird. Schon rein vom äußerlichen Zustand ist klar, dass Fred schon lange draußen und auf sich allein gestellt war.

Seine Zähne sind schlimm und werden einer Zahnsanierung unterzogen. Außerdem wird er natürlich kastriert.

Er ist nach der langen Zeit draußen in der Quarantänebox natürlich nicht glücklich, wenn er auch dennoch zutraulich ist. Wir hoffen, dass er die Behandlungen bald hinter sich gebracht hat und in ein Gruppenzimmer ziehen kann.

Er möchte im neuen Zuhause auf jeden Fall wieder Freigang genießen.
ID: 2002/Stand: 17.03.2018
PDF-Datei


Rückwärts blätternZum SeitenanfangVorwärts blättern